ZBI

  • de
  • en

Arbeitsgruppe Antidiskriminierung

Hochschule als diskriminierungssensibler Arbeits- und Lernort

Ziel der Arbeitsgruppe „Antidiskriminierung“ ist es eine dynamische, bedarfsgerechte Beratungsstelle für Betroffene von Diskriminierung an der Universität zu implementieren. Auf dem Weg dorthin möchte die Arbeitsgruppe durch Sensibilisierungsarbeit das Thema in der Universität etablieren und mögliche Bedarfe offenlegen Es wurde festgestellt, dass es keine Anlaufstelle gibt, die rassistische Vorkommnisse dokumentiert bzw. weiterverfolgt und es keine Ansprechperson dafür gibt.

In der Arbeitsgruppe sind verschiedene Akteur_innen, z.B. Studierende und Mitarbeiter_innen vertreten. Es besteht außerdem ein Austausch mit außeruniversitären Akteur_innen oder Antidiskriminierungsbeauftragten anderer Universitäten. In regelmäßigen Treffen wird von der AG konzipiert, besprochen und erarbeitet, wie eine Antidiskriminierungsstelle an der Universität Hildesheim organisiert seien kann, welche Bedarfe sie abdecken soll, welche Akteur_innen es miteinzubeziehen gilt.

  • Kontakt

    E-Mail: antidiskriminierung@uni-hildesheim.de