Workshop des Berliner „Refugee Club Impulse“ Gastkommentar: Was Schule macht

ZBI

  • de
  • en

Forschung Made in Niedersachsen: Integration und Vielfalt

Rund 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Kriege und Krisen im Nahen und Mittleren Osten sowie auf dem afrikanischen Kontinent haben die Situation im Jahr 2015 weiter verschärft. Auf oftmals gefährlichen Wegen versuchen viele Flüchtlinge die europäischen Staaten und vor allem Deutschland zu erreichen. In den vergangenen Monaten haben die Menschen in der Bundesrepublik viel Hilfsbereitschaft gezeigt. Gleichzeitig stellt die enorme Dynamik der Flüchtlingsbewegung Bund, Land und Kommunen vor große organisatorische und politische Herausforderungen. Zudem erfolgt in der Gesellschaft eine kontroverse Auseinandersetzung zum Umgang mit Flüchtlingen. Neben Willkommenskultur und Mitmenschlichkeit erleben einige Flüchtlinge auch Ablehnung und Fremdenhass.

Deutschland ist ein Einwanderungsland, die Vielfalt der Kulturen ist bereits seit langer Zeit gelebte Realität. Aber wie kann Integration angesichts der hohen Flüchtlingszahlen in so kurzer Zeit gelingen? Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler niedersächsischer Universitäten und Forschungseinrichtungen werden in dieser Veranstaltung aus der Reihe „Forschung Made in Niedersachsen“ vor dem Hintergrund ihrer Arbeitsschwerpunkte über das Thema „Integration und Vielfalt“ berichten und mit dem Publikum über aktuelle Fragen ins Gespräch kommen.

Die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur Gabriele Heinen-Kljajić lädt herzlich ein, an diesem Dialog mit der Wissenschaft teilzuhaben!

3. Mai 2016, 18:00 – 19:30 Uhr

Ort: Altes Rathaus Hannover, Karmarschstraße 42 30159 Hannover
Festsaal (Eingang über Köbelingerstraße)

Programm

 

Begrüßung

Gabriele Heinen-Kljajić, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur

Beiträge der Wissenschaft

Prof. Dr. Cordula von Denkowski, Fakultät V – Diakonie, Gesundheit und Soziales, Hochschule Hannover
Prof. Dr. Viola Georgi, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Hildesheim
Prof. Dr. Jochen Oltmer, Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien, Universität Osnabrück
Prof. Dr. Hannes Schammann, Institut für Sozialwissenschaften, Universität Hildesheim
Prof. Dr. Thomas Groß, Fachbereich Rechtswissenschaften, Universität Osnabrück

Gespräch mit der Wissenschaft

Moderation: Tim Schlüter

 

zur ANMELDUNG

 

KONTAKT

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Kurt B. Neubert
kurt.neubert@mwk.niedersachsen.de
Tel.: 0511 / 120 – 2513

 

Related Posts
  • All
  • By Author
  • By Category