ZBI

  • de
  • en

Runder Tisch zur Bildungsteilhabe Geflüchteter

Koordiniert wird der Runde Tisch vom Zentrum für Bildungsintegration – Diversity und Demokratie in Migrationsgesellschaften, unterstützt von dem Welcome Programm (Studierende engagieren sich für Geflüchtete) des DAAD.

Die Stiftung Universität Hildesheim sieht es als eine wichtige Aufgabe, die Bildungsteilhabe von geflüchteten Menschen zu ermöglichen. Dieser Aufgabe haben sich zahlreiche Projekte an der SUH verpflichtet, die sich in unterschiedlichen Bereichen, von konkreten Unterstützungsangeboten, beispielsweise zum Spracherwerb, als auch die Teilhabe an Sport- und Kulturveranstaltungen, bis hin zu Engagement, dass die politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen aufgreift und versucht diese lebbar zu machen. Manche der Projekte haben eher als Ziel die Hochschule als solche zu informieren und zu sensibilisieren, denn ein Raum will auch bereitet sein, wenn ein Anliegen wie dieses Erfolg haben will.

Der Runde Tisch vereint diese Projekte, die interdisziplinär und breit gefächert sind, und bietet sowohl eine Austausch- und Informationsplattform, also auch  die Möglichkeit sich unter bestimmten Themensetzungen weiter zu vernetzen und zusammenzuarbeiten. Es ist auch ein Instrument, um weiterzudenken, Projekte anzustoßen und Zugänge gemeinsam auszuloten und Unterstützungsmechanismen zu implementieren. Ein Hauptanliegen ist es, Synergien zwischen den einzelnen Angeboten und Akteur*innen, die aus allen Gruppen der Hochschule kommen, zu schaffen. Der Runde Tisch schafft aber auch eine Schnittstelle zwischen Forschung, Lehre und außeruniversitärer Praxis.
.

  • Kontakt

    Nadine Golly

    Koordinatorin des Runden Tisches zur Bildungsteilhabe Geflüchteter

    E-Mail: golly@uni-hildesheim.de